Diabetes schadet auch der Lunge

Autor: MH, online first

Zusätzlich zu diabetischen Retino-, Nephro- und Neuropathien gibt es sehr wahrscheinlich auch eine „diabetische Pneumopathie“. Dabei hat doch der Diabetes gar nichts mit der Lunge zu tun – oder doch?

Diabetische Pneumopathie? Sie haben richtig gelesen. Dass außer Augen, Nieren und Nerven auch die Lunge Schaden nimmt, ließe sich folgendermaßen erklären: Mikrozirkulationsstörungen führen über kollagenöse Umbauprozesse zu einer Versteifung des Lungengewebes und damit zu einer restriktiven Ventilationsstörung, berichtete Professor Dr. Hans-Willi Maria Breuer vom Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz bei einem Symposium der Firma Pfizer.

Autoren einer Studie verzeichneten eine verminderte Diffusionskapazität im Lungengewebe von Diabetikern. Damit sei zwar die Existenz einer diabetischen Mikroangiopathie in den Pulmonalgefäßen noch nicht bestätigt, so Prof. Breuer. Einen Zusammenhang...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.