Diabetiker benötigt Steroide: So gelingt die Zuckertherapie

Autor: MW

Ein Diabetes ist keine Kontraindikation für eine notwendige Steroidtherapie. Allerdings muss der Blutzucker engmaschig kontrolliert und die Therapie ggf. angepasst werden.

Kortikosteroide führen bekanntlich dosisabhängig zu einer vermehrten endogenen Glukoseproduktion bei gleichzeitiger Insulinresistenz. Deshalb sollte bei einem Diabetiker spätestens am zweiten bis dritten Tag nach Beginn der Steroidtherapie ein Blutzucker-Tagesprofil angefertigt werden. Die Bestimmung des Harnzuckers ist in dieser Situation unzureichend, da die Werte durch die Glukokortikosteroide verfälscht werden, erklärte Dr. Martin Grunze <ls />von der Dünenwald Klinik auf Usedom auf dem 47. Deutschen Pneumologenkongress.

Gut geschulten Typ-1-Diabetikern und insulinpflichtigen Typ-2-Diabetikern gelingt die notwendige Dosisanpassung nach Blutzuckerbestimmung unter Umständen selbstständig....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.