Diabetiker: Hochdruck vernachlässigt?

Autor: Dr. Anja Braunwarth

Monopräparate, veraltete Substanzen, Werte nicht erreicht – die antihypertensive Therapie von Diabetikern scheint noch weit vom Ziel entfernt.

Ein Großteil der Typ-2-Diabetiker leidet auch an Hypertonie. Ein Team um Dr. Ludwig Merker vom Diabetes- und Nierenzentrum Dormagen hat nun in einer prospektiven Querschnittsstudie untersucht, wie es um die Behandlung steht.


Die Daten von 2531 Diabetikern aus 245 Hausarztpraxen wurden in der Studie ausgewertet. Rund ein Drittel der Teilnehmer war zwischen 71 und 80 Jahre alt, knapp 10 % zwischen 81 und 100 Jahre. Rund 83 % der Probanden litten an einer Hypertonie und nahezu alle erhielten entsprechende Medikamente.

Hypertonie: Zu viel Betablocker und Diuretika verordnet

Am häufigsten wurden Diuretika...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.