Diät oder Enzym an den Darm?

Frage von C. Abdullah,
Ärztin,
Rheinberg:

Ist es notwendig, dass ein zwölfjähriges Kind, das an einem nachgewiesenen Laktasemangel leidet, über vermehrte Flatulenz, nicht aber über Bauchschmerzen klagt, eine laktosefreie Diät einhält oder zu Milchprodukten ein Laktasepräparat einnimmt? Entsteht durch den Laktasemangel nur eine vermehrte Luftansammlung oder auch eine Schleimhautschädigung?

Antwort von Professor
Dr. Michael J. Lentze,
Zentrum für Kinderheilkunde,
Universitätsklinik Bonn:

Die Ursache für die Flatulenz bei einem zwölfjährigen Mädchen mit Laktasemangel liegt an der fehlenden Verdauung der Laktose im Dünndarm. Dadurch gelangt vermehrt unhydrolisierte Laktase ins Kolon und wird von den Bakterien dort zu Gas und freien Fettsäuren umgewandelt. Die Gasentstehung bedingt dann den Meteorismus bzw. die Flatulenz. Die freien Fettsäuren werden vom Kolon reutilisiert und für die Synthese von Körpersubstanzen wieder verwendet.

Das Ausmaß der Flatulenz kann sehr störend sein, so dass einem Kind schon eine gewisse laktosearme Diät verordnet werden kann. Laktosearm sind...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.