Dicke Herz-Kranke sterben doch früher

Autor: vh

Entgegen früheren Erkenntnissen leben übergewichtige Herzpatienten doch nicht länger als ihre dünneren Krankheitsgenossen. Vielmehr rafft der Herztod die Dicken eher dahin.

Das ergab die amerikanische Datenanalyse von 941 Einweisungen wegen Herzinfarkt. Auf lange Sicht (1, 5, 10 Jahre) lebten in der Untersuchung Adipöse (BMI > 30), Übergewichtige (BMI 25 bis 30) und Normalgewichtige (BMI < 25) nach einem Infarkt etwa gleich lange weiter, berichteten Dr. Scott Wright und Dr. Joseph Murphy von der Mayo Clinic, Rochester, anlässlich des Jahreskongresses der European Society of Cardiology (ESC).

Allerdings suchte der Herzinfarkt Übergewichtige in der Regel sechs Jahre früher heim. Und: Je schwerer der Patient, desto höher war das Risiko für eine zweite und tödliche Herzattacke. Auch beim Überleben des akuten Infarkts verringerte jedes Kilo mehr die Chancen.

...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.