Die Bionorica-Everest-Expedition

Autor: Leu

Willkommen zum fünften Teil unserer aktuellen Berichterstattung von der spannenden Bionorica-Everest-Expedition. Prof. Mees und seine Mannschaft arbeiten sich langsam in Richtung Gipfel vor. Nach dem Aufbruch vom Advanced Base Camp (6300 m) zum Nordgrad (7500 m) geht es wieder zurück ins Everest-Basislager (5200 m). Lesen Sie die Zusammenfassung der Tagebucheinträge vom 6., 10. und 11. Mai 2004.

Nach unserer wetterbedingten Zwangspause im Everest-Basislager sind wir inzwischen (6. Mai) wieder im Advanced Base Camp angekommen. Morgen ist ein großer Tag, wir werden ins untere Hochlager II auf 7500 Meter Höhe aufsteigen. In meiner Phantasie sehe ich schon alles genau vor mir: Am Ende des verfirnten Nordgrads, der extremen Winden ausgesetzt ist, werden wir unser Zelt aufbauen. Sechs zusätzliche Snowbars - das sind sehr stabile Verankerungen, die ich kurzfristig noch gekauft habe - geben unserem Zelt festeren Halt. Schlafen werden wir wohl sehr wenig, darüber mache ich mir keine Illusionen. Wenn dann das Wetter mitspielt und auch die stürmischen Jetwinde aufhören, dann könnten wir den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.