Die Euro-Gebührenordnung kommt zum 1. Januar

Autor: det

Ab dem 1. Januar 2009 tritt der neue Euro-EBM (Gebührenordnung in Euro für Kassenärzte) in Kraft. Alles, was Sie darüber wissen müssen.

Bei der neuen Gebührenordnung werden keineswegs nur die EBM-Punkte der einzelnen Ziffern in Eurobeträge umgerechnet. Vielmehr tüfteln KBV und Kassen noch an vielen inhaltlichen Änderungen des EBM und erwägen das Aufnehmen neuer Leistungen. Außerdem haben sich im Laufe des Jahres bereits viele Abrechnungsbestimmungen geändert. Bei den Hausärzten soll es zum Beispiel nach KBV-Plänen wieder mehr Einzelleistungen geben (z.B. Psychosomatik) und die Helferinnen-Leistungen sollen aufgewertet werden. Es gibt weiterhin Sonderregelungen, Ziffernausschlüsse und  Dokumentationspflichten. Lesen Sie unsere ausführliche Berichterstattung zu diesem Thema. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.