Die Flut der Wirbelsäulen-Operationen stoppen!

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Rückenschmerzen treffen fast jeden, viele werden operativ behandelt. Nicht immer notwendig, sagt ein Experte und verweist auf die Leitlinien.


Dr. Norbert Reichert


Nach der Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) der Bundesärztekammer wird der Kreuzschmerz zunächst nach der Dauer eingeteilt. Akut heiß: seit weniger als zwölf Wochen mit massiver Einschränkung im Alltag.


Bevor man nach der „NVL unspezifischer Kreuzschmerz“ zur Therapie schreitet, muss natürlich in jedem Fall der spezifische Kreuzschmerz (ca. 10 % der Fälle) durch eine morphologische Ursache abgegrenzt werden, betonte Dr. Norbert Reichert, Oberarzt an der Klinik für Neurologie im Marienhospital Stuttgart.

Spezifische Auslöser von Rückenschmerzen dulden keinen Aufschub

Wie rasch Sie weitere Maßnahmen veranlassen, hängt davon ab, ob Hinweise für einen abwendbar...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.