Die grosse Internet-Serie von MT, 1. Teil

Autor: Dr. Dieter Gasser

Die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts hat viele technische Umwälzungen gebracht, die Leben und Arbeit in nie vorher gesehener Weise verändert haben. Eine davon ist das Internet. Innerhalb von gut 10 Jahren hat es in einem ungeahnten Siegeszug durch die ganze Welt die Kommunikation in allen Bereichen nachhaltig verändert. Davon blieb auch die Medizin nicht "verschont". Wesentliche Aspekte der Praxis der Medizin sind bereits sehr stark betroffen, bei anderen ist die Rolle des Internets noch nicht klar definiert. Ein guter Grund für MT, in einer 20 Kapitel umfassenden Serie Geschichte, Technik, gegenwärtige Probleme und Zukunftsaussichten der neuen Technologie eingehend darzustellen.

Was ist das Internet? Eigentlich nur ein Netz von Telefonverbindungen, das mit Hilfe weniger Konventionen Computern erlaubt, Daten weltweit effizient auszutauschen. Die "Interconnected Networks" umfassen die älteren Netzdienste "FTP, E-Mail, Newsgroup, sowie die neueren WWW" und IRC ("Chats"). Eine Heimcomputerausrüstung von etwa 750 € und ein Telefonanschluss genügen, und man hat Zugang zum größten Informationsangebot, das die Menschheit je gesehen hat, und das täglich weiter wächst. Faszinierend daran ist, dass es nur technisch und kommerziell koordiniert ist. Weltweit ist es bisher praktisch frei von staatlichen Eingriffen und Regulierungen.

Jedermann und -frau können sich für wenig...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.