Die Kontaktlinsen-Keratitis ist ein Notfall

Autor: Dr. Carola Gessner

Hätte sich der junge Kontaktlinsenträger wie angeordnet sofort in die Klinik begeben, wäre das Hornhautulkus wohl nicht entstanden.

Bei bakterieller Kontamination von Kontaktlinsen droht dem Besitzer derselben Unheil: Je nach Erreger kann es innerhalb von wenigen Stunden zur Keratolyse kommen, erklärte Privatdozent Dr. Gangolf Sauder von der Charlottenklinik für Augenheilkunde in Stuttgart. Besonders gefürchtet sind Infektionen mit Pseudomonas aeruginosa und
 Akanthamöben.

Falsche Kontaktlinsen-Hygiene 
zieht Akanthamöben an

Im oben beschriebenen Fall handelte es sich um einen 18-Jährigen, der sich mit mäßiger Augenrötung, Schmerzen „seit heute Nacht“, leichter Lidschwellung sowie mäßiger Visusminderung und Verschwommensehen beim Augenarzt...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.