Die Krankenfahrt bezahlbar machen

Sie benötigen regelmäßige Fahrten zum Krankenhaus, um eine Dialyse vornehmen zu lassen? Ein Angehöriger von Ihnen will sich von einem Krankenhaus in ein anderes verlegen lassen, kann aber nur im Liegen transportiert werden? Oder Sie müssen gar aus dem Ausland nach Hause gebracht werden?

Neue gesetzliche Richtlinien lassen in weit weniger Fällen als früher eine Übernahme von Transportkosten durch Krankenversicherer bzw. die Krankenkassen zu. Fahrdienste, Verlegungsfahrten, Behindertenfahrten und auch Rückholungen aus dem Ausland müssen nun verstärkt von den Patienten selbst gezahlt werden.

Fatal können die Auswirkungen einer Krankheit oder eines Unfalls im Urlaub werden, wenn es keine eigene Reiserückholversicherung gibt:

  • Der Versicherungsschutz der Krankenversicherungen im Ausland ist begrenzt.
  • Oft sehen die Bestimmungen keinen Rücktransport vor, wenn die Krankheit oder der Unfall vor Ort ausreichend betreut werden kann.
  • Schnelle Rückkehr z.B. aus beruflichen Zwängen oder...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.