Die optimale Strategie gegen feuchte AMD

Autor: Dr. Elisabeth Nolde; Foto: fotolia, bkilzer

Behandlungsstrategien bei feuchter altersabhängiger Makuladegeneration richteten sich bisher nach Visus-Kriterien. Das ändert sich mit der neuen Leitlinie.

Die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) ist bei älteren Menschen häufigste Ursache eines irreversiblen Sehverlusts. Bei der neovaskulären Form, der feuchten AMD, kann die Gefäßneubildung durch gezielte Blockade des vaskulären endothelialen Wachstumsfaktors (VEGF) gehemmt werden.

Zugelassen zur Anti-VEGF-Therapie sind Ranibizumab und Aflibercept. Studiendaten zufolge gelten sie als Mittel der ersten Wahl, wenn eine Erstbehandlung mit einem VEGF-Inhibitor indiziert ist. Bevacizumab im „off-label use“ erscheint gegenüber diesen Substanzen in puncto Effektivität und Nebenwirkungsprofil gleichwertig, wie aus der Stellungnahme hervorgeht. Die Indikation zur intravitrealen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.