Die richtige Sprühtechnik vermeidet Nasenbluten

Autor: CG

Grundverkehrt wenden viele Heuschnupfenkranke ihre Nasensprays an, die Folge: immer wieder Nasenbluten. Die richtige Technik sorgt für Abhilfe.

Klassischerweise schauen Patienten leicht nach oben, wenn sie ihr Nasenspray benutzen. „Keine Ahnung, was die da oben sehen“, kommentierte Claus Bachert von der HNO-Universitätsklinik Gent die gängige, aber grundfalsche Selbstbehandlungstechnik bei den 19. Gaißacher Tagen. „Der Kopf muss leicht nach vorne gebeugt werden!“ Der zweite Sprühtechnik-Fehler: Fachleute haben bei Patienten mit Nasenbluten beobachtet, dass Rechtshänder immer So ist es richtig: Kopf leicht nach vorne gebeugt und mit der rechten Hand in das linke Nasenloch sprühen.aus dem rechten Nasenloch, Linkshänder aus dem linken bluten. Das hängt damit zusammen, dass der Sprühstoß direkt auf die Nasenscheidewand mit ihren empfindlichen Gefäßen auftrifft und dort kleine Schäden setzt.

Doch es gibt eine richtige Sprühtechnik: Den Kopf...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.