Die schnelle Truppe

Autor: Marlies Michaelis

Täglich überfallen zahlreiche Krankheitserreger unseren Körper. Doch wie schafft es die körpereigene Abwehr, noch unbekannte Feinde schnell in den Griff zu bekommen? Deutsche Forscher fanden nun einen flexiblen Mechanismus, der eine schnelle Anpassung ermöglicht.

Es sind die weißen Blutkörperchen, die als Polizei Eindringlinge festnehmen und hinauswerfen. Dazu müssen sie sich auf neue Einbrecher immer neu einstellen. Wissenschaftler vom Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit (GSF) fanden nun heraus, das eine bestimmte Gruppe der weißen Blutkörperchen – die B-Zellen – die weitere Antikörper produzieren können, per zufälliger Mutation ihre Erbsubstanz verändern.

Es handelt sich dabei aber nicht um eine einfache Mutation. Das würde viel zu lange dauern. Sondern um eine wesentlich raschere Veränderung der DNA, als dies sonst bei Mutationen üblich ist. Wissenschaftler nennen dies Hypermutation. In den B-Zellen verändern sich die für die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.