Die Syphilis ist wieder auf dem Vormarsch

Autor: ara

In nur vier Jahren hat sich die Zahl der gemeldeten Syphilis-Infektionen in Deutschland verdoppelt.

Da eine voll ausgeprägte Syphilis als ein wichtiger Risikofaktor für die Übertragung von HIV gilt, dürfte in der Folge auch das Immunschwächevirus weiter an Boden gewinnen.
Hauptrisikogruppe für beide Infektionen sind Männer mit gleichgeschlechtlichen Sexualkontakten. In einer Umfrage des Robert Koch-Instituts aus dem Jahre 2006 gaben drei Prozent der HIV-negativen, aber 15 bis 20 Prozent der HIV-positiven Männer an, in den vorangegangenen zwölf Monaten eine Syphilis bekommen zu haben. Diese Angaben zeigen – auch wenn es sich um Eigenangaben der Betroffenen handelt - aber doch den engen Zusammenhang zwischen den beiden Seuchen und lassen hoffen, dass eine Eindämmung der Syphilis auch die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.