Die wichtigsten Tipps für Kilimandscharo-Touristen

Autor: MW

Der Kilimandscharo gilt als relativ leichter Wanderberg und erfreut sich bei Touristen wachsender Beliebtheit. Besonders alpinistisch unerfahrene Menschen unterschätzen aber oft die Gefahren.

Für Personen ohne jegliche Höhenerfahrung ist der Kilimandscharo nicht das richtige Ziel, erläuterte Dr. Ulf Gieseler vom Diakonissenkrankenhaus Speyer auf dem 7. Forum Reisen und Gesundheit in Berlin. Auch wenn der Berg keine großen Kletterleistungen verlangt, drohen vielfältige Komplikationen.

Ein Problem ist das Klima: Man beginnt den Aufstieg im tropischen Regenwald und endet in der Gipfelregion bei Schnee, Wind und eisiger Kälte. Die Temperatur kann bis unter – 40 °C fallen, und es drohen Erfrierungen.

Vier Tage zum Aufstieg zu kurz

Oft wird der Bergwanderer wegen schlechter hygienischer Verhältnisse von Durchfallerkrankungen geschwächt. Da Wasser in größerer Höhe schon bei niedrigeren...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.