Dieses Fleisch ruft nach Antibiotika

Autor: a98vUmQg

Ein 34-Jähriger suchte akut Hilfe in der HNO-Klinik wegen Schmerzen im Bereich der gesamten Mundhöhle, üblem Geschmack im Mund und vermehrtem Speichelfluss seit drei bis vier Tagen.

Bei der Untersuchung fiel ein deutlicher Foetor ex ore auf, und es zeigte sich eine schwere bakterielle Gingivostomatitis. Das CRP war dramatisch erhöht, und es bestand eine Leukozytose.

Solch ausgedehnte Gingivostomatiden sind eher selten, berichtete Dr. Horst Luckhaupt von der HNO-Klinik am St. Johannes-Hospital in Dortmund beim HNO-Kongress. Neben mangelnder Mundhygiene finden sich derartige Befunde gehäuft bei starken Rauchern, so der Experte. Zwar bewirkt eine gute Mundhygiene eine gewisse Prävention, kann aber das Auftreten nicht immer verhindern. Während leichtere Fälle auf eine Lokaltherapie z.B. mit Myrrhetinktur gut ansprechen, ist bei einem so ausgeprägten Befall mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.