DPP-4-Hemmer Linagliptin bleibt dauerhaft gut wirksam

Autor: Dr. Kirsten Westphal

Patienten mit Typ-2-Diabetes profitieren von einer

Dauertherapie mit zuverlässiger und starker Blutzuckersenkung und einfacher Handhabung. Der DPP-4-Hemmer Linagliptin bietet beides. Patienten in Deutschland müssen auf das Medikament allerdings noch warten.

Mit einmal täglich 5 mg Linagliptin wird eine „signifikante und beständige“ Senkung des HbA1c erreicht, kommentierte Professor Dr. David Owens von der Universität Cardiff die Ergebnisse einer Langzeitstudie mit diesem DPP-4-Hemmer.

Jahre anhaltende HbA1c-Senkung um 0,8 Prozentpunkte

In der 2-Jahres-Studie war das Arzneimittel entweder allein, zusammen mit Metformin oder Pioglitazon oder in der Triple-Kombination mit Metformin plus Sulfonylharnstoff geprüft worden.


Teilgenommen haben 2121 Patienten mit Typ-2-Diabetes. In der initialen Doppelblindphase senkte Linagliptin den HbA1c-Wert um 0,8 Prozentpunkte. Diese Reduktion blieb auch in der weitere 78 Wochen dauernden Phase mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.