DPP-4-Hemmer Linagliptin erhielt die EU-Zulassung

Autor: MT

Mit Linagliptin wurde nun ein weiterer Hemmer der Dipeptidylpeptidase 4 zur Therapie bei Typ-2-Diabetes von der EMA zugelassen. Die Substanz ist besonders nierenverträglich.

Linagliptin (Trajenta®) ist entsprechend der EU-Zulassung zur Therapie bei Typ-2-Diabetes zur Monotherapie indiziert, wenn bei dem Patienten Diät und Bewegung allein zur Zuckerkontrolle nicht ausreichen und Metformin wegen Unverträglichkeit nicht geeignet oder aufgrund einer Nierenfunktionsstörung kontraindiziert ist.


Zudem wird auch die Kombination mit Metformin oder mit Metformin/Sulfonylharnstoff empfohlen, wenn eine Monotherapie nicht ausreicht.

Wie mitgeteilt wird, ist Linagliptin das einzige unter den derzeit erhältlichen Medikamenten der Substanzklasse, das bei eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion ohne Dosisanpassung verwendet werden kann.


Mitteilungen der Unternehmen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.