DPP4-Hemmer - Blutzuckersenkung mit Herz- und Hirn-Protektion?

Autor: Sonja Böhm, Foto: BilderBox

In der Diabetestherapie braucht man eine gute Glukosekontrolle und gleichzeitig einen effektiven Schutz vor kardiovaskulären Komplikationen. Was leisten hier Metformin und DPP-4-Hemmer?

Eine bisher unpublizierte Metaanalyse mit Daten von insgesamt rund 42 000 Teilnehmern aus 70 Studien mit DPP-4-Hemmern stellte Professor Dr. Edoardo Mannucci, Florenz, bei einem Symposium der Unternehmen Bristol-Myers Squibb und AstraZeneca beim Europäischen Diabeteskongress vor.

Kardiovaskuläre Ereignisse und DPP-4-Inhibitoren

Erfasst wurde in dieser Untersuchung die Rate schwerer kardiovaskulärer Ereignisse (MACE = Major Adverse Cardiovascular Events). Unter der Behandlung mit DPP-4-Inhibitoren – alle zusammengenommen – fiel die Rate solcher Ereignisse um 29 % geringer aus als unter verschiedenen Vergleichssubstanzen. Als besonders ausgeprägt – und statistisch signifikant – erwies...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.