Drinks schlagen Frauen auf die Brust

Autor: gb

Der Volksmund nimmt sich gern "einen zur Brust". Offenbar beschreibt diese Wortspielerei aber zumindest für Frauen den "Wirkort" des Alkohols genauer, als dies zu vermuten wäre: Alkoholkonsum schädigt auf Dauer nicht nur die

 

Leber, sondern scheint auch der Entwicklung von Brustkrebs Vorschub zu leisten.

Die Datenlage scheint eindeutig für eine positive Korrelation zwischen Alkoholkonsum und der Entwicklung von Brustkrebs zu sprechen. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest Dr. Keith W. Singletary und Kollegen vom Institut für Ernährungsphysiologie an der Universität von Illinois nach der Auswertung internationaler und groß angelegter Studien.

Nach Angaben der Wissenschaftler wurden seit 1995 insgesamt 33 Studien zum Thema "Alkoholkonsum und Mammakarzinom bei Frauen" veröffentlicht. Davon kamen lediglich sechs zu dem Ergebnis, dass Alkoholkonsum zu keiner Erhöhung des Brustkrebsrisikos beiträgt. Allerdings, so schreibt Dr. Singletary in "JAMA", stammen diese Daten aus Ländern, in denen der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.