Durchblutungsstörung in den Beinen?

Autor: Prof. Dr. Curt Diehm

Durchblutungsstörungen der Beine sind viel häufiger als man glaubt, hat eine große Studie in deutschen Arztpraxen vor kurzem ergeben.

Die teilnehmenden Ärzte haben innerhalb einer Woche bei älteren Patienten per Ultraschall den Blutdruck am Arm und am Knöchel gemessen. Eine große Differenz der beiden Werte ist ein klarer Hinweis auf eine Durchblutungsstörung der Beine.

Bei jedem dritten über 65-Jährigen fand sich eine solche Blutdruckdifferenz – bei Männern etwas häufiger. Aus den Krankendaten der Patienten ging zudem hervor, dass von denjenigen mit Durchblutungsstörungen dreimal mehr innerhalb eines Jahres starben als von Patienten mit normaler Durchblutung (2,8 statt 0,9 %). Häufige Todesursachen waren Schlaganfälle und vor allem Herzinfarkte.

Dies macht deutlich, so der Gefäßspezialist Prof. Dr. Curt Diehm,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.