Dysphagie im Alter: Nach Soor fahnden!

Autor: Dr. Angelika Bischoff, Foto: nebari - Fotolia

Dysphagie ist oft das einzige Symptom, das auf eine Ösophagitis oder ein Ulkus hinweist. Um so wichtiger, direkt nach der Ursache zu fahnden.

Das Spektrum von Magen-Darm-Krankheiten im Alter ist gekennzeichnet durch eine zunehmende Inzidenz von Karzinomen, gastrointestinalen Ischämien, Refluxösophagititiden, biliären Leiden und der Divertikelkrankheit. Mehr als 60 % der 80-jährigen Menschen weisen eine Divertikulose auf, erklärte Dr. Andrej Nussbaum vom Agaplesion Bethesda Krankenhaus in Stuttgart.


Das Tückische: Viele gastrointestinale Erkrankungem äußern sich bei älteren Menschen völlig atypisch. Selbst relativ große gastrointestinale Ulzera verursachen häufig gar keine Schmerzen. Betroffene Patienten klagen oft nur über Appetitlosigkeit und dann tritt plötzlich – wie aus heiterem Himmel – eine schwere Blutung auf. Ähnlich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.