EBM-Ziffern neu gemischt: mehr Einzelleistungen für den Hausarzt

Gesundheitspolitik Autor: Anke Thomas

BilderBox

Der neue Hausarzt-EBM kommt. Nicht zum 1. Juli, wie ursprünglich geplant, einen Start ab 1.10.2013 hält Dr. Burkhard John aber für realistisch. Der Chef der KV Sachsen-Anhalt stellte auf den 9. Mitteldeutschen Fortbildungstagen die wichtigsten Neuerungen im EBM vor.

Dr. Burkhard John

Vorstandsvorsitzender der

KV Sachsen-Anhalt

Viele Hausärzte haben kein Verständnis dafür, dass sie sich schon wieder auf einen neuen EBM einstellen müssen. Dr. John erklärte den Handlungsbedarf damit, dass es mit dem heutigen EBM und der weitgehenden Pauschalisierung der hausärztlichen Leistungen kaum möglich sei, den Krankenkassen die umfassende Tätigkeit eines Hausarztes deutlich zu machen.


„Ob der Arzt einen Patienten wegen Grippe oder Hypertonie behandelt, die abgerechneten Ziffern sind nahezu die gleichen“, sagt John. Deshalb sei eine Weiterentwicklung bzw. Änderung des hausärztlichen EBM-Kapitels nötig.


Künftig wird es wieder Einzelleis­tungen geben, die nicht in der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.