Ein Sartan, das Plaques verkleinert

Autor: suk

Atherosklerotische Plaques durch einen Hochdrucksenker verkleinern? Das funktioniert tatsächlich. In der MORE*-Studie wurde es für Olmesartan belegt.

Die Intima-Media-Dicke (IMT) hat zwar eine gute Korrelation mit der kardiovaskulären Ereignisrate, aber zur Beurteilung atherosklerotischer Veränderungen ist das Plaquevolumen, gemessen mit einem innovativen dreidimensionalen Ultraschallverfahren, besser geeignet. Ein atherosklerotischer Plaque wächst in Richtung Blutfluss 2,5-mal schneller als die Intima-Media-Dicke zunimmt, erläuterte Professor Dr. Jürgen Scholze von der Charité Berlin bei einer Pressekonferenz der Firma Daiichi Sankyo.

In der MORE-Studie sollte prospektiv, doppelblind und randomisiert untersucht werden, ob Olme-sartan (z.B. Olmetec®) im Vergleich zum Betablocker Atenolol über die Blutdrucksenkung hinaus die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.