Eine heillose Quälerei?

Frage von Dr. Michael Drews,

 

Arzt für Allgemeinmedizin,

 

Mölln:
In unserer Kleinstadt werden seit kurzem durch einen privatärztlich niedergelassenen Kollegen sogenannte Mayr-Kuren/Mayr-Diäten angeboten. Was ist ernährungsphysiologisch von diesen Diäten zu halten? Gibt es Gefahren, Risiken? Ich möchte meinen Patienten gerne kompetent auf entsprechende Fragen Auskunft geben.

Antwort von Professor Dr.

Hermann Liebermeister,

Neunkirchen:
Dr. F. X. Mayr wurde 1875 in der Steiermark geboren und hat immerhin ein Alter von 90 Jahren erreicht, was nur für ganz wenige Verkünder von alternativen Kostformen zutrifft. Er vertrat die Überzeugung, dass der "Verdauungsapparat als Wurzelsystem der Pflanze Mensch" für unseren Ernährungs- und Gesundheits-Zustand genau so wichtig ist wie die Wurzel für den Zustand der gesamten Pflanze. Durch abgelagerte Schlacken und Rückstände sei diese menschliche Wurzel jedoch verschmutzt und stelle deswegen eine gefährliche Giftquelle dar, die mit Hilfe seiner "Regenerationskur" ausgeräumt werden müsse.

Diese Kur beinhaltet neben...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.