Einfaches Blut abnehmen - Venen vorher sichtbar machen

Autor: Mhoch4 GmbH & Co. KG, Foto: thinkstock

Wenn beim Blutabnehemen der erste Nadelstich erfolgreich ist, können Patient und Arzt aufatmen. Wie das auf Anhieb gelingen kann, erfahren Sie hier!

Fast jeder, der schon einmal im Krankenhaus war, kennt es: Blut abnehmen bei der Aufnahme, Blutabnehmen für’s so genannte große Blutbild, dann Blut abnehmen für einen Zwischenbefund und sicher auch noch einmal Blut abnehmen für die Bestätigung der hoffentlich erfolgreichen Therapie.


Und jedes Mal ein schmerzhafter Stich. Oder zwei, oder drei - je nach dem, wie gut der Arzt und die Venen des Patienten sind. Doch Rettung naht - auf der Medica in Düsseldorf wird derzeit ein Gerät vorgestellt, das die Venen der Patienten sichtbar macht - ganz ohne Schnitt oder Stich.


Direktlink zum Video


Quelle: M4TV

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.