Einlagen nutzlos für die Füße?

Autor: SK

Sich vorsorglich Schuheinlagen zu besorgen, schützt Sportler nicht vor Gelenkbeschwerden.

In einer Studie mit 109 Laufsportlern wurde die Präventionskraft von individuell angepassten Einlagen geprüft. Mehr als 140.000 km legten die Probanden in dem 40-wöchigen Lauftraining insgesamt zurück, die eine Hälfte mit, die andere ohne Schuheinlagen. Bei 36 Teilnehmern traten Beschwerden auf, die entweder zum Abbruch oder der Verkürzung des Trainings führten. Einlagenträger hatten sogar häufiger Probleme als die Kontrollgruppe. Das relative Risiko war um 32 % erhöht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.