Endothelin-Antagonist verhindert Fingerulzera

Autor: CV

Höllisch schmerzende Finger und die drohende Amputation vor Augen – solche Qualen leiden Sklerodermiepatienten mit digitalen Ulzera. Mit dem Endothelin-Antagonisten Bosentan kann man diesen Läsionen vorbeugen.

Für digitale Ulzera bei Skleroder<discretionary-hyphen />mie<discretionary-hyphen />-Patienten hat Bosentan nun die Zulassung erhalten. Die Sub<forced-line-break />stanz bringt einmal entstandene Ulzera zwar nicht schneller zur Abhei<discretionary-hyphen />lung, reduziert aber die Bildung neuer Läsionen, sagte Professor Dr. Nicolas Hunzelmann von der Universitäts-Hautklinik in Köln, wo über 2000 Sklerodermie-Patien<discretionary-hyphen />ten im Rahmen des „Deutschen Netzwerks für Systemische Skleroder<discretionary-hyphen />mie“ (DNSS) betreut werden. Rund jeder zweite Patient entwickelt digitale Ulzera. Wirksam helfen kann den Betroffenen die Therapie mit Bosentan (Tracleer®), wie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.