Energy-Drinks gegen Muskelkrämpfe

Autor: Dr. med. Carola Gessner, Foto: fotolia, WoGi

Was hilft gegen die quälenden Muskelkrämpfe, unter denen Patienten mit fortgeschrittener Leberzirrhose häufig zu leiden haben? Möglicherweise nützen Energy-Drinks.

Die Muskelkrämpfe bei Patienten mit Leberzirrhose treten z.B. nach ausgedehnten Aszitespunktionen oder durch intensivierte diuretische Therapie auf – wohl als Folge von Elektrolytstörungen. Bislang wurde versucht, die Symptome mittels Vitamin E, Albumin, Spasmolytika oder Substitution von Magnesium zu lindern, berichteten Privatdozentin Dr. Beate Appenrodt und Kollegen von der Abteilung für Innere Medizin II – Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Diabetologie – der Universitätsklinik Homburg.1

Erniedrigtes Taurin lässt Muskeln krampfen

Vielleicht spielen ja auch die bei Patienten mit Leberzirrhose erniedrigten Taurin-Spiegel eine ursächliche Rolle, vermuteten bereits andere...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.