Enge Ohr-Tube mit Ballon weiten!

Autor: Antje Thiel, Foto: Birgit Reitz-Hofmann / Fotolia

Bei einer Belüftungsstörung der Tuba Eustachii kann eine Dilatation mit einem Ballonkatheter Abhilfe schaffen. In mehr zwei Drittel der Fälle gelingt der Druckausgleich dann wieder.

Wenn Patienten häufig unter Mittelohrentzündungen leiden, sollte man überprüfen, ob eine Funktionsstörung der Tuba Eustachii die rezidivierenden Infektionen unterhält. Diese Röhre reguliert den Druckausgleich und die Drainage des Mittelohrs und schützt dieses so vor aufsteigenden Keimen aus dem Nasenrachen, erklärt die Arbeitsgruppe um Professor Dr. Holger Sudhoff von der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie am Klinikum Bielefeld.

Tubenfunktionsstörungen: Ballon als Alternative zu Röhrchen und Tropfen

Im Verlauf der Jahrhunderte haben Mediziner die verschiedensten Konzepte für die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.