Entspann dich mal – Jeder dritte Senior verkrampft einmal pro Woche

Autor: Elisa Sophia Breuer

33-50 % der Senioren leiden einmal wöchentlich unter Muskelkrämpfen. © fotolia/britta60

Je älter, umso verkrampfter: Für Muskeln trifft das tatsächlich zu. Schauen, dass nichts Ernstes dahintersteckt und dann vor allem dehnen – so lassen sich die Prinzipien bei einfachen Krämpfen zusammenfassen.

Gewöhnliche Muskelkrämpfe machen ein Drittel aller Crampi aus und treten ohne ersichtlichen Grund auf. Sie ereignen sich meist nachts oder in Ruhephasen, insbesondere an Bein oder Fuß. 90 % der jungen Erwachsenen klagen gelegentlich darüber, mit dem Alter steigt dann die Häufigkeit. So leiden 33–50 % der Senioren mindes­tens einmal pro Woche unter ihnen.

Die kürzlich von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) aktualisierte S1-Leitlinie bestätigt weitestgehend die bisherige Vorgehensweise. Familien-, Medikamentenanamnese und neurologischer Status werden erhoben sowie Provokationssituationen erfragt. Laboruntersuchungen umfassen die Elektrolyte inklusive Kalzium und Magnesium sowie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.