Erdbeben in unseren Knochen

Autor: Sy

Nicht nur die Erde unter unseren Füßen bebt, auch Knochen erzittern unter großer Last. Wissenschaftler nutzen dies nun aus, um ein Frühwarnsystem für Knochenbrüche zu entwickeln. Dabei greifen sie auf die Erfahrungen aus der Erdbebenforschung zurück.

In naher Zukunft sollen Sensoren in Sportschuhen und -hosen unsere Knochen belauschen und frühzeitig vor einer Überbelastung warnen. Dieser Vision kam Ozan Akkus, Wissenschaftler an der Purdue University, USA, nun mit einem Prototypen näher. Noch handelt es sich dabei um eine eher unhandliche Manschette, deren Messfühler winzige Frakturen im Knochen akustisch wahrnehmen können. Sensoren und Auswertungssoftware mussten dafür nicht extra entwickelt werden – die Ingenieure bedienten sich einfach bei den Kollegen aus der Erbebenforschung.

Bei starker körperlicher Belastung können die Kollagenfasern in unseren Knochen reißen – es entstehen sogenannte Mikrofrakturen. „Das ist der gleiche Effekt wie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.