Ergebnisse der BASALT-Studie kommentiert von Prof. Dr. Buhl

Autor: Prof. Dr. Roland Buhl, Universitätsmedizin Mainz

Prof. Dr. Roland Buhl äußert sich zur BASALT-Studie und die Auswirkungen auf das Therapie-Regime bei Asthma-Patienten.

Die BASALT-Studie zeigt sehr überzeugend, dass bei leichtem bis moderatem Asthma von der regelmäßigen ICS-Gabe auf eine symptomorientierte Bedarfstherapie umgeschwenkt werden kann.

BASALT-Studie: Halbe Kortisondosis gleiches Ergebnis!

Statistisch gab es zwischen den drei Behandlungsarmen zwar keinen Unterschied. Aber es ist ein ganz klarer Trend: Die rein an den Symptomen festgemachte Behandlung war immer die überlegene. Und das mit der halben Kortisondosis. Ich traue diesem Ergebnis.


Warum tue ich das? In Europa wurde in den letzten zehn Jahren ausführlich die SMART-Therapie geprüft. SMART steht für „Single inhaler Maintenance And Reliever Therapy“. Es wurde eindeutig dokumentiert, dass...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.