Ernüchternde Maßnahmen in England?

Autor: AFP

Die britische Regierung plant Zeitungsberichten zufolge ein umfassendes Alkoholverbot in den öffentlichen Verkehrsmitteln des Landes.

Mit einem entsprechenden Vorstoß wolle die Regierung von Premierminister Tony Blair "Gruppenbesäufnisse und unsoziales Verhalten" in Bussen, Bahnen und auf Inlandsflügen ein für allemal unterbinden, berichteten am 30.10. übereinstimmend die "Sunday Times" und der "Sunday Telegraph".

Reisende sollten künftig nicht mehr durch "betrunkene Halbstarke" gestört werden. Allerdings werde das Alkoholverbot auch Menschen mit besseren Manieren betreffen, die zum Essen im Speisewagen gerne ein Gläschen trinken.

Die konservative Opposition reagierte den Berichten zufolge empört auf die Pläne. Betrunkene, die in Zügen oder anderen Verkehrsmitteln ausfällig würden, hätten meist schon vor der Fahrt in der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.