ERS 2013: E-Zigaretten erleichtern den Rauch-Ausstieg

Autor: Manuela Arand, Foto: thinkstock

Die E-Zigarette ist möglicherweise besser als ihr Ruf: Anscheinend erleichtert sie den Ausstieg aus der Sucht ebenso wirksam wie Nikotinpflas­ter.

Ein neuseeländisches Forscherteam stellte eine kontrollierte Studie an knapp 660 Rauchern vor, die sich von der Zigarette verabschieden wollten. 300 bekamen 13 Wochen lang Nikotinpflaster, ebenso viele handelsübliche E-Zigaretten mit etwa 16 mg Nikotin pro Stück und rund 70 Probanden sollten nikotinfreie Placebozigaretten verwenden.

E-Zigarette: Erfolg mit dem vom Nikotinpflaster vergleichbar?

Insgesamt gelang nur wenigen Studienteilnehmern der Ausstieg: Nach einem halben Jahr waren nur 5,7 % der Probanden gänzlich abstinent, etwas mehr unter E-Zigaretten (7,3 %) als unter dem Nikotinpflaster (5,8 %), aber der Unterschied war nicht...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.