Es keimt die Angst 
vor Keimen

Kolumnen Autor: Erich Kögler

Die Forderung nach selbstbewussten Patienten ist geradezu zynisch, meint Kögler. © thinkstock

Das Mortalitätsrisiko unter multiresistenten Keimen - in unserer Meinungskolumne "Mit spitzer Feder".

Die Zahlen sind alarmierend. Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts infizieren sich in deutschen Krankenhäusern jährlich rund 600 000 Menschen mit resistenten Keimen und 15 000 sterben sogar daran. Wenn sich diesbezüglich nichts ändert, wird sich die Zahl der Toten wohl noch drastisch erhöhen. Das geht aus einer Analyse einer Berliner Forscherin hervor.

Für Europa würde dies bis 2050 einen Anstieg auf 400 000 Tote bedeuten. Damit würden dann mehr Menschen an multiresistenten Keimen sterben als an Krebs! In der TV-Talkrunde "Hart aber fair" wurde unlängst deutlich, dass eine Lösung des Problems in absehbarer Zeit nicht in Sicht ist.

"2050 sterben wohl mehr Menschen an multiresistenten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.