ESC 2011 - Strenge Blutdruck-Ziele für viele Patienten zu riskant?

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Diabetes, Herzinsuffizienz, KHK oder Schlaganfall: Hypertonikern mit diesen Begleiterkrankungen vorsichtig den Blutdruck senken.

Was Patienten mit koronarer Herzkrankheit betrifft, so haben diverse Studien einen U-förmigen Zusammenhang ermittelt: Nicht nur zu hohe, sondern auch sehr niedrige Werte steigerten die Rate ungünstiger kardiovaskulärer Ereignisse, wie Professor Dr. Maria Dorobantu vom Universitätsklinikum Bukarest auf dem ESC-Kongress ausführte.

Bei KHK-Patienten Blutdruck nur langsam senken

Führt man sich vor Augen, dass die Koronarperfusion vor allem in der Diastole stattfindet, wird deutlich, dass ein zu geringer diastolischer Druck der Versorgung des Herzmuskels schadet: „Blutdrucklevel, die Gehirn und Niere schützen, können die Koronardurchblutung in Gefahr bringen“, so die Expertin.


Studien...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.