Eskalation bis zur kompletten Praxisruhe

Autor: REI

Letzte Woche war das Gros der Facharztpraxen in Kaiserslautern einen Tag lang geschlossen. Die­se Woche sollten es zwei Tage und dann in jeder weiteren Woche noch ein Tag mehr sein. So protestieren die Ärzte dagegen, dass ihre RLV 2009 um ein Drittel reduziert wurden.

 

Mit den jetzigen RLV (z.B. Radio­logen: 40 Euro, Orthopäden: 22,50 Euro, Frauenärzte: 11 Euro) ließen sich die Praxiskosten nicht mehr decken, klagt der Orthopäde Dr. Jörg Rottberg im Gespräch mit MT. Das scheine aber niemanden zu interessieren. Deshalb sorgen die rund 100 Kollegen mit dieser Aktion nun für Aufmerksamkeit. Sie erhoffen sich Nachbesserungen von der KV Rheinland-Pfalz. Die Drohung, nur noch auf Kostenerstattung behandeln zu wollen, steht vage im Raum.

Die KV hatte die fachärztlichen RLV-Werte fürs 4. Quartal kräftig runtergesetzt, nachdem sie im 1. Quartal den Fachärzten 7 Mio. Euro mehr ausgezahlt hatte, als ihr von den Kassen dafür zur Verfügung gestellt worden war. „Wir...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.