Exemestan wesentlich wirksamer als Antiöstrogene

Autor: fn

In der endokrinen Therapie des Mammakarzinoms nimmt die Hemmung des Enzyms Aromatase einen immer wichtigeren Platz ein: Sie hat sich bei nahezu allen Indikationen der Östrogenrezeptor-Blockade durch Tamoxifen überlegen gezeigt.

Die Wirksamkeit von Exemestan (Aromasin®) wurde, wie alle onkologischen Therapien, zunächst in der metastasierten Situation untersucht. In der Second-Line-Behandlung nach Tamoxifen-Versagen war der Aromataseinaktivator dem Megestrolacetat hinsichtlich der progressionsfreien Zeit und der Gesamtüberlebensdauer signifikant überlegen. In der First-Line-Behandlung erwies sich Exemestan dem Tamoxifen als signifikant überlegen bezüglich der Remissionsraten (46 vs. 31 %) und bei der Verlängerung des progressionsfreien Überlebens (10 vs. 5,7 Monate), so Privatdozent Dr. Günther von Minckwitz von der German Breast Group in Neu-Isenburg.

Randomisierte Studien zur First-Line-Therapie des...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.