Exenatide nur noch einmal wöchentlich spritzen – für Patienten ein Fortschritt

Autor: Dr. Andrea Wülker, Foto: BilderBox

Seit September gibt es Exenatide zur einmal wöchentlichen Applikation. In Studien bewirkte dies eine gute HbA1c-Senkung und Gewichtsreduktion. Doch wie kommen Patienten mit der Wochenspritze zurecht?

Medikamente einnehmen oder spritzen, den Blutzucker messen, auf die Ernährung achten und für genügend Bewegung sorgen: Der Alltag mit Diabetes verlangt den betroffenen Patienten einiges ab, erinnerte Dr. Karin Schlecht, Allgemeinmedizinerin und Diabetologin aus Eisenach.

Positive Effekte auf die Lebensqualität

Daher muss in der Diabetesbehandlung nicht nur der Zucker­einstellung und dem Vermeiden von Folgeerkrankungen, sondern besonders auch der Lebensqualität hoher Stellenwert zugemessen werden. Lasse sich eine Therapie ohne große Umstände in den Alltag des Patienten integrieren, könne sich das positiv auf die Lebensqualität auswirken, betonte die Referentin.


Seit der Markteinführung im...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.