Experten fordern Rauchverbot im Auto

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: BilderBox

Neue Studien zum Passivrauchen wecken den Ruf nach drastischeren Maßnahmen. Nach Ansicht von Fachleuten ist das Zigarettenverbot im Auto überfällig.

Passend zu der aktuellen Forderung der EU-Kommission nach einem Rauchverbot in Autos, wenn Kinder mitfahren, publizierten US-Forscher neue, erschreckende Daten zum Passivrauchen. In einer Studie hatten sie 24 junge Leute – 11 Raucher und 13 Nichtraucher – auf dem Beifahrersitz eines Pkw eine Stunde lang entweder verqualmter oder sauberer Luft ausgesetzt. Währenddessen verabreichte man den Studienteilnehmern Bolus-Infusionen von Tracern für eine Positronen-Emissions-Tomographie (PET).

Belastung durch Passivrauch im PKW viel höher als Zuhause

Geprüft wurde dann die Besetzung bestimmter Nikotin-Acetylcholin-Rezeptoren im ZNS, die eine Rolle bei der Nikotin-Abhängigkeit spielen. Das Resultat...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.