Expertenrat zur Osteoporose-Therapie

Autor: Manuela Arand, Foto: thinkstock

Die Knochendichtemessung hat einen T-Score von minus 2,8 ergeben: Osteoporose. Welche Therapieoption eignet sich für wen und wie lange sollte behandelt werden?

Dr. Pilar Peris Bernal, Rheumatologin am Universitätsklinikum Barcelona, beantwortete fünf grundlegende Fragen rund um die Osteoporose.

Wann und wie viel Vitamin D und Kalzium substituieren?

„Beim Vitamin D können Sie eigentlich nicht viel falsch machen. Einer Studie zufolge hat mindestens jede zweite Frau und jeder dritte Mann in Europa zu niedrige Serumspiegel – im Süden Europas übrigens mehr als im Norden, trotz stärkerer Sonneneinstrahlung – sodass eine Substitution von 800 bis 1000 IU pro Tag grundsätzlich sinnvoll erscheint.


Zumal dem Vitamin über den Knochenschutz hinaus weitere günstige Effekte zugeschrieben werden, unter anderem auf Muskelfunktion, Herz-Kreislauf- und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.