Fallstricke bei Hepatitis B und C

Autor: SK

Sie wollen bei Ihrem Patienten eine Hepatitis ausschließen. Dazu reichen zunächst wenige Labortests. Die großen Analyse-Geschütze sollte man die erst auffahren, wenn sich Hinweise auf eine infektiöse Leberentzündung verdichten.

Im Verlauf unterscheiden sich Infektionen mit dem Hepatitis-B-Virus (HBV) und dem Hepatitis-C-Virus (HCV) erheblich. Während die Hälfte aller HBV-Infizierten symptomlos bleibt, sind das beim Hepatitis-C-Virus sogar 75 <nonbreaking-space />%. Die Hepatitis-B-Infektion geht in bis zu 20 <nonbreaking-space />% der Fälle in eine chronische Infektion über, die Hepatitis-C-Infektion sogar in 50 bis 80 <nonbreaking-space />%, berichtete Professor Dr. Rüdiger Walter Braun vom Zentrallabor Enders und Partner in Esslingen beim Süddeutschen Kongress für aktuelle Medizin.

Drei Konfigurationen <forced-line-break />bei Hepatitis B

Nach durchgemachter Infektion findet man im Serum von HBV-Patienten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.