Fast sicheres Todesurteil

Autor: UNo

Einer von zwei Langzeitrauchern stirbt an seinem Genussmittel, und einer von zwei Rauchertodesfällen tritt im mittleren Alter auf. Mit diesen Zahlen versuchte Professor Dr. Ulrich Keil, Universitätsklinik Münster, die Teilnehmer des Kongresses der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie trotz des unliebsamen Themas etwas aufzurütteln.

Die Raucherentwöhnung senkt die Letalität an Herz-Kreislaufkrankheiten noch deutlicher als es beispielsweise die Cholesterinsenkung durch Statine erreichen kann. Der therapeutische Wert der Nikotinentwöhnung ist jedoch in der Realität nur nachrangig angesiedelt. Professor Keil interessierte sich aber nicht nur für die Effizienz eines dauerhaften Qualmentzugs, der mit einer relativen Risikoreduktion für kardiovaskuläre Ereignisse um 40-50% aufwarten kann, sondern auch für die Kostenseite einer Raucherentwöhnung. 3500 $ kostet ein Lebensjahr, das durch Rauchentwöhnung gerettet wurde. Im Vergleich zu anderen Behandlungsmassnahmen bezeichnete Professor Keil dies als durchaus günstig. Er wies...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.