Fastfood macht Bauchweh

Wenn Kinder täglich in Fast-Food-Restaurants essen, klagen sie häufiger über Bauchweh als bei einmal wöchentlichem Konsum von Pommes, Hamburgern, Nuggets und Co., berichteten amerikanische Forscher auf der DDW*.

Sie hatten 700 Schulkinder im Alter von zehn Jahren nach Abdominalbeschwerden, Essensgewohnheiten und schulischen Aktivitäten befragt. Ein Viertel dieser Gruppe beklagte wiederkehrende Bauchschmerzen. 60 % bezeichneten diese als mittelstark bis schwer und bei 45 % dauerten die jeweiligen Attacken länger als 30 Minuten. Der regelmäßige Genuss von Obst schien vor Bauchweh zu schützen.

*Digestive Disease Week

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.