Fasziolose – Aus der Brunnenkresse gelang der Parasit in die Leber

Autor: Dr. Michael Brendler

Die Leibspeise des kleinen Saugwurms ist Leber. © Wikimedia/Veronidae

Fieberschübe, erhöhte Entzündungswerte, dazu eine inhomogene Raumforderung in der Leber – eigentlich deutete bei der Patientin alles auf einen bakteriellen Leberabszess hin. Nur die ausgeprägte Eosinophilie passte nicht ins Bild.

Zunächst sah die 76-jährige Frau türkischer Herkunft, die nach einem präsynkopalen Ereignis in die Notfallambulanz des Klinikums Ludwigsburg kam, wie ein Routinefall aus. Druckschmerz im rechten Oberbauch plus laborchemische Entzündungszeichen und leicht erhöhte Cholestasewerte schienen klar für eine Cholangitis zu sprechen.

Mit der inhomogenen Raumforderung im rechten Leberlappen auf dem Ultraschallbild hatten Dr. Johannes Müller von der Medizinischen Klinik I und seine Kollegen deshalb eigentlich nicht gerechnet. Zumindest schien kein Tumor dahinterzustecken, so viel galt nach der Computertomographie als sicher. Auch das karzinoembryonale Antigen und andere Tumormarker lagen im...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.