Fernsehen stört Kinderschlaf

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Ein gutes Schlafmittel für Kinder heißt: nicht zu lange fernsehen! Das hat eine Studie erneut bestätigt.

Ein Projekt in Amerika untersuchte den Einfluss verschiedener Faktoren auf die Gesundheit von 1800 Kindern. Erstmals, als diese ein halbes Jahr alt waren, und danach jährlich berichteten die Mütter über Fernsehkonsum und Schlafdauer. Dabei zeigte sich ein zwar nicht besonders stark ausgeprägter, aber konsistenter Zusammenhang zwischen der vor der „Glotze“ verbrachten Zeit und der Schlafdauer.

Fernseher im Kinderzimmer - 30 Minuten weniger Schlaf

Die Studienautoren von der Harvard School of Public Health errechneten, dass sich mit jeder zusätzlichen TV-Stunde der Schlummer um sieben Minuten verkürzte. Dieser Effekt war bei Jungen stärker zu erkennen als bei Mädchen. Besonders ungünstig...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.