Fersenschmerz durch gereizte Plantarfaszie

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: MT-Archiv

Bei Patienten mit Fersenschmerz kann man die Diagnose oft schon anhand des Beschwerdemusters stellen. Kommen typische Risikofaktoren wie langes Stehen oder Adipositas dazu, wird eine Plantarfasziitis immer wahrscheinlicher. Welche Therapie verspricht Erfolg?

Etwa jede zehnte über 50-jährige Person leidet unter dem Symptom Fersenschmerz, schreiben Martin J.­Thomas vom Arthritis Research UK Primary Care Centre der britischen Universität Keele und Kollegen.1 Die Autoren schildern den Fall einer 56-jährigen Frau, die sich seit Monaten mit Schmerzen unter der linken Ferse plagt. Besonders schlimm seien die Symptome morgens und nach längerem Sitzen, so die Patientin.

Etwaige Kalkaneusfraktur nicht übersehen!

Damit weisen schon einige Indizien in Richtung Plantarfasziitis. Typischerweise besteht dabei ein scharfer Schmerz unter der Ferse, der eventuell in die Fußsohle ausstrahlt. Die ersten Schritte am Morgen oder nach Ruhepausen tun besonders weh –...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.