Festtagsessen ohne Reue

Autor: Juraj Gubi

Weihnachten steht vor der Tür. Viele denken schon mit Schrecken an die Folgen der feiertäglichen Schlemmerei. Doch es geht auch anders: Mit einigen Tricks können Sie die Weihnachtszeit entspannt genießen - ohne an Bauch und Hüfte zuzulegen.

So können Sie Braten, Plätzchen und Stollen richtig genießen, ohne um Ihre Figur bangen zu müssen – planen Sie einfach schon bei den Vorbereitungen leichte Genüsse ein:

  • Beginnen Sie den Festtag mit einem kleinen Frühstück und essen Sie zwischendurch reichlich frisches Obst und Gemüse.
  • Bevorzugen Sie Vollkornbrot und -brötchen mit fettarmem Belag: Halbfettbutter, Konfitüre, gekochter oder roher Schinken ohne Fettrand oder Hähnchenbrust.
  • Trinken Sie ausreichend kohlensäurenfreies Wasser
  • Machen Sie mit Ihrer Familie nach dem Festmahl einen Verdauungsspaziergang.
  • Essen Sie zum Hauptgang viel Gemüse und Salat, dafür weniger Kartoffeln und Klöße. Beim Fleisch halbieren Sie die Saucenmenge.
  • Essen Sie so...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.